Objektgeschichten: Weniger ist nicht immer mehr…

Die ständige Geldnot unter der Ferdinand Franz Wallraf als leidenschaftlicher Sammler litt, steigerte sein Interesse an Tauschgeschäften. Ein Ergebnis eines solchen Handels mit den Brüdern Boisserée ist das Gemälde „Todes Mariae“, welches noch heute im Wallraf-Richartz-Museum hängt. Der Besitzerwechsel dieses Objekts hat laut Bianca Thierhoff 1810 stattgefunden. Das Gemälde zeigt die biblische Gestalt Maria auf […]

Weiterlesen